«

»

Mai 07

Inkontinenz-Hilfsmittel für Schutz & Pflege

Das Thema Inkontinenz ist ein Tabu. Betroffene Frauen und Männer sprechen aus Schamgefühl nicht darüber. Die Wahrscheinlichkeit von Inkontinenz steigert sich mit zunehmendem Lebensalter. Auch Krankheiten oder Operationen können zu Blasenschwäche führen. Verschiedene Hygieneprodukte versprechen Abhilfe. Auch in der Pflege werden Absorptionsmittel verwendet.

Welche Hilfsmittel gibt es?

Alle Inkontinenzprodukte sind für Frauen und Männer erhältlich. Sie unterscheiden sich in der Passform. Für leichten Schutz empfehlen sich atmungsaktive Einlagen. Bei mittlerer bis schwerer Inkontinenz sorgen anatomische Vorlagen für einen zuverlässigen Schutz. Hilfsmittel für schwere Formen sind Schutzsysteme in Form von Windeln und Schutzhosen:

  • das halb offene Höschen mit Hüftbund
  • Windelhosen als geschlossenes System
  • Inkontinenzslips
  • Für Stuhlinkontinenz sind geeignete Vliesvorlagen erhältlich

Wie wird optimale Sicherheit bei Inkontinenz erreicht?

Moderne Hilfsmittel bei Inkontinenz sind mit Superabsorber ausgestattet. Er ist der Hauptbestandteil von Windeln und Inkontinenzprodukten. Als Superabsorber werden Polymere bezeichnet. Die Körnchen werden künstlich hergestellt. Sie sind in der Lage eine immense Menge Feuchtigkeit zu binden und ein Gel umzuwandeln. Durch die Umwandlung in ein Gel wird der Urin zum Schutz der Haut ferngehalten. Auch nach mehreren Stunden verspüren die Träger von Inkontinenzprodukten ein trockenes Gefühl.

Sanft zur Haut

Die Haut im Intimbereich ist sehr empfindlich. Daher sind die Oberflächen der Hilfsmittel sehr weich. Neben der Rückhaltefähigkeit sind Atmungsaktivität und Geruchsbindung weitere Markenzeichen von Einlagen und Schutzhosen.

Pflege der gereizten Haut

Durch Inkontinenz beanspruchte Haut braucht besondere Pflege. Diesem Umstand werden Hilfsmittel gerecht, die speziell zu diesem Zweck hergestellt wurden. Hautcreme kann das erhöhte Bakterienwachstum verhindern und gleichzeitig die Regeneration der Haut unterstützen. Andere Produkte reinigen schonend den Intimbereich und neutralisieren dabei Gerüche weitestgehend.

Einlagen zum Schutz

Schutzeinlagen für Erwachsene gibt es für Frauen und für Männer in anatomischer Passform. Je nach Schweregrad der Inkontinenz ist dieses Hilfsmittel in passenden Größen erhältlich.

Windelsysteme für Erwachsene

Sie werden besonders oft in der Pflege verwendet. Sie eignen sich für Rollstuhlfahrer, bettlägerige Erwachsene und mobile Patienten. Durch einen seitlichen Öffnungsmechanismus können Windelsysteme in der Pflege einfach erneuert werden. Sie zählen zu den Einmalprodukten und verursachen viel Hausmüll.

Schutzunterhosen für Erwachsene

Hier wird der Superabsorber mit einer Schutzhose kombiniert. Einmalunterwäsche kann wie normale Unterwäsche an- und ausgezogen werden. Das Hilfsmittel eignet sich für alle mobilen Erwachsenen und bietet ein Höchstmaß an Diskretion.

Mehrwegprodukte

Mehrfach verwendbare Windeln und Inkontinenzunterwäsche sind waschbar. Sogenannte Hygieneslips können bis zu 300 Mal verwendet werden. Sie bestehen aus PVC. An den Beinen und an der Hüfte wird der Auslaufschutz durch Gummizüge gesichert. Die Mehrwegschutzhose wird durch eine saugstarke Vlieseinlage wie eine zuschneidbare Endloswindel oder Saugeinlagen mit Superabsorber ergänzt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://inkontinenzschutz-produkte-erwachsene.de/inkontinenz-hilfsmittel-fuer-schutz-und-pflege/